Produkttest - Zugstopp Tauhalsband mit Lederadapter


Jennifer Mark und ihre Hündin Aroon testeten ein Zugstopp Tauhalsband mit handgenähtem Fettlederadapter

 

Aroon und ich hatten die Ehre für Crazy Dog Hundemode ein Zugstopp-Tauhalsband mit Lederadapter testen zu dürfen. Ich freute mich riesig darauf und war sehr gespannt, wie das Halsband sein wird und wie der Test verlaufen wird. Als vor 3 Wochen bei Aroon und mir das Päckchen mit dem Zugstopp-Tauhalsband ankam, war bei mir die Freude groß. Kaum hielt ich jenes in den Händen, begann schon unser Test, von welchem ich euch gerne berichten mag.

 

 

 

Die Verarbeitung

 

 

 

Ich hatte es noch nicht mal in den Händen und schon war ich von der Verarbeitung begeistert. Das Tauhalsband, welches zum einem aus Kletterseil besteht und ein gedrehtes cremefarbenes PPM-Tau umrahmt, ist mit einem farblich passenden Cover wundervoll abgestimmt. Das Cover ist wirklich straff gewickelt, wodurch überhaupt nichts verrutscht. Abgerundet wird das Tauhalsband durch den Lederadapter als Zugstopp. Der Lederadapter selbst ist an dem Tauhalsband vernäht und nicht genietet. Die Nähte sind sehr schön verarbeitet und sind überhaupt nicht locker. Das Gesamtbild des Zugstopp-Tauhalsbandes mit Lederadapter ist ein sehr harmonisches und in sich stimmiges, welches mir sehr gut gefällt.

 

 

 

Die Haptik

 

 

 

Aufgrund des Kletterseils fühlt sich das Zugstopp-Tauhalsband sehr griffig an und etwas rau, während dessen das mit verarbeitete PPM-Tau sich sehr, sehr weich anfühlt. Auch ist das Halsband durch das Kletterseil ein wenig starr. Dadurch ist es nicht ganz so biegsam. Dadurch bleibt die Grundform des Bandes immer erhalten, was mir sehr gefällt. Der Lederadapter, welcher aus Fettleder besteht, ist sehr weich und liegt angenehm in der Hand. Insgesamt liegt das Halsband schön in der Hand. Ich selbst habe das Gefühl, dass es ein klein wenig schwer ist. Jedoch ist es gleichzeitig auch leicht. Das Cover ist eben und bildet eine Linie.

 

 

 

Die Akzeptanz beim Hund

 

 

 

Aroon ist immer nicht ganz so begeistert darüber etwas übergestreift zu bekommen, doch das Zugstopp-Halsband mit Lederadapter ließ sie sich problemlos von mir anziehen. Da das Kletterseil sich, wie oben schon gesagt, etwas rau anfühlt und somit etwas härter erscheint, empfand Aroon das Tragegefühl zu Beginn unseres Tests als etwas unangenehm. Dadurch kratzte sie sich häufiger oder schüttelte sich ab und an. Noch dazu kommt, dass es vom Tragegefühl her ein wenig schwer ist, so dass es ihr mittellanges Fell minimal eingedrückt wurde, aber ihr Deckhaar nicht beschädigte. Aroon hat sich alles in allem recht schnell an das Tauhalsband gewöhnt und trägt es seitdem echt gerne. Der Stopp wurde etwas länger gestaltet, als es nötig gewesen wäre, wegen Aroons Felllänge. Doch genau die Länge, die gewählt wurde, ist perfekt für uns, denn dadurch hatten wir auch keine Probleme beim Ausziehen des Bandes. Es verfing sich nicht im Fell oder ich blieb auch nicht bei Aroons Ohren beim Ausziehen hängen, was eine sehr gute Erleichterung für uns ist und einfach auch den Stressfaktor minimierte bei meiner Hündin etwas übergestreift und abgestreift zu bekommen.

 

 

 

Die Zugfestigkeit

 

 

 

Die Zugfestigkeit des Zugstopp-Tauhalsbandes mit Lederadapter ist einfach spitze. Egal an welcher Ecke man an diesem zieht oder Aroon mal leicht im Zug war, es sitzt bombenfest. Nichts ist verrutscht und das Halsband sieht noch genauso aus wie am ersten Tag.

 

 

 

Die Alltagstauglichkeit

 

 

 

Das Zugstopp-Tauhalsband mit Lederadapter lässt sich schnell bei meiner Hündin anlegen und auch ablegen. Die Leine lässt sich ebenfalls schnell im Ring des Bandes einhängen, da der Stopp durch seine Länge nicht in dem Fell meiner Hündin untergeht und ich ihn somit schnell finden kann. Aroons Graswäschen hat das Halsband sehr gut überstanden und ist dabei kaum dreckig geworden.

 

Da das Halsband an Aroon eher locker liegt, besteht die Gefahr, dass sie im Unterholz auch mal an einem herausragenden Ast hängen bleibt, wenn sie sich wie Balu der Bär an einem Baum schuppert. Und dann nicht mehr vor und zurück kommt durch die Griffigkeit des Kletterseils. Dies ist etwas ungünstig. Ebenso, erging es uns beim Anwenden des Geschirrgriffes (wir waren immer mit beidem – Geschirr und Zugstopp-Tauhalsband – tragend unterwegs). So griff ich statt in den Halssteg es Geschirrs ins Halsband, was wiederum gesundheitlich für meinen Hund nicht wirklich gut ist, da sie sich somit schnell Blockaden im Halswirbelbereich zuzieht.

 

Die Alltagstauglichkeit ist für uns somit nicht komplett gegeben, wenn wir in Waldgebieten unterwegs sind. Sollte man vorhaben durch das Unterholz im Wald zu streifen, ist es etwas unvorteilhaft je nachdem wie locker es am Hund sitzt.

 

Alles in allem ist es ein sehr schönes und durchdachtes Zugstopp-Tauhalsband mit Lederadapter, welches ein wirklicher Hingucker ist und leicht zu händeln ist.

 

Für Ausflüge in Feld, Wiesen, ans Wasser und die Stadt ist es sehr schön geeignet.

 

 

 

Aroon und ich werden es gerne weiterhin ausführen und es zur doppelten Absicherung mit verwenden. Ich möchte dir nochmals von Herzen danken, dass wir für dich dieses tolle Zugstopp-Tauhalsband mit Lederadapter testen durften. Es hat uns sehr viel Freude bereitet. Hab auch vielen lieben Dank für deine ganze Arbeit, die in dem Halsband steckt, wie deine Liebe und deine Kreativität, die dieses Halsband zu einem Unikat macht.

 

 

 

Danke dir!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0